Meine Fotos bei

Panoramio



 Wenn ich mit den Fotos von Khmer Plätzen fertig bin, verlinke ich die Fotos in den Galerien mit den großen Fotos bei Panoramio.


 

 

 

Yayarawaman VII befahl den Bau von 102 Krankenhäusern genannt Arokayasala und 121 Raststätten genannt Dharmasala entlang der Straßen des Reichs.

Was man heute als Arokayasala oder Yayarawaman VII Hospital bezeichnet sind nur die Religiösen  Überreste die dem Gebet dienten. Man ist sich nicht sicher ob um das Geistige Zentrum Holzbauten errichtet wurden, Oder die Heilung nur Geistiger Natur war. Wenn dort tatsächlich Heilkundige die Reisenden und die Anwohner versorgt haben, wurde das wahrscheinlich in Holzgebäuden in der Nähe getan. Von denen gibt es leider keine Spuren.


 

Ich habe bis jetzt 29 in Thailand und 5 in Kambodscha besucht.


 

Auf den Ersten Blick ist der Grundriss aller mir bekannten Arokayasala gleich.

Eine Rechteckige Fläche von einer Mauer umgeben. Die Mauer hat nur ein Torgebäude im Osten. Im Zentrum Steht der Prang (Turm). In der Südostecke eine Bibliothek. Außerhalb der Mauer in der Nordostecke ist ein Teich. Der Teich ist mit Stufen ausgekleidet.


 

Die kleinen Unterschiede:

Baumaterial, Laterit und oder Sandstein und oder Ziegel.

Terassen vor dem Prang oder dem Torgebäude.

Der Teich mal größer oder kleiner oder die Position an der Nordostecke ist mal näher an der Mauer und mal weiter weg..